Funktionen

Funktionen

Ein typischer Aufruf von PVG.conv könnte so aussehen:

X:\>pvgconv --verbose --page-order 1 --trim --source-format hpgl --to-p
df e:\temp e:\temp\s_03_eg.plt
Es wird erzeugtpdf Format
 Quelle: e:\temp\s_03_eg.plt Seite: 1

0%   10   20   30   40   50   60   70   80   90   100%
|----|----|----|----|----|----|----|----|----|----|
**************************************************
 Ziel: e:\temp.pdf

0%   10   20   30   40   50   60   70   80   90   100%
|----|----|----|----|----|----|----|----|----|----|
***************************************************

Im Einzelnen stellt PVG.conv Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:

Konvertierung zu PDF: -p oder --to-pdf

-p oder --to-pdf bestimmt die Ausgabenart. Es wird dabei eine PDF-Datei erzeugt. Bei mehrseitigen Quellen wird auch eine mehrseitige Zieldatei im Format PDF 1.5 erschaffen. (betrifft PS, EPS und PDF Quellen) (siehe unten).

Konvertierung zu PDF/A: -a arg oder --to-pdfa arg

-a oder --to-pdfa bestimmt die Ausgabenart. Es wird dabei eine PDF/A-Datei erzeugt. Bei nehrseitigen Quellen wird auch eine mehrseitige Zieldatei im Format PDF 1.5 erschaffen. (betrifft PS, EPS und PDF Quellen) (siehe unten). Arg kann eines von folgenden Formaten sein:

  • 1a PDF/A Ausgabe Konformitätslevel 1a

  • 1b PDF/A Ausgabe Konformitätslevel 1b

Konvertierung Raster-Formaten: -r arg oder --to-raster arg

-r arg oder --to-raster arg bestimmt die Ausgabenart bei Rasterdateien. Die Zieldatei besteht nur aus einer Seite. Bei einer mehrseitigen Quelldatei werden mehrere Zieldateien mit durchnummerierten Endung (siehe unten). Arg kann eines von folgenden Formaten sein:

  • png Eine 24-Bit PNG-Datei

  • jpeg JPEG-Datei mit verlustbehafteter Kompression. Dabei können Sie die Qualität festlegen. (siehe unten).

  • bmp Windows Bitmap 24 Bit.

  • ppm Portable Pixmap 24 Bit (pnm).

  • pgm Portable Grayscale 8 Bit (pnm).

  • pbm Portable Bitmap 1 Bit (pnm).

  • tif TIFF Revision 6.

  • tifg3 TIFF CCITT G3.

  • tifg3d TIFF CCITT G3 geraster.

  • tifg4 TIFF CCITT G4.

  • tifg4d TIFF CCITT G4 gerastert.

  • raw 32 bit RGB (1 byte pro Kanal, little endian, keine Transparenz).

Drucken: --print

-print durckt das angegeben Dokument auf einen Drucker. (siehe unten).

Quellformat: -f oder --source-format

-f oder --source-format legt das Quellformat fest. Diese ist notwednig, damit das Programm die Datei richtig interpretiert. Möglich Eingabe sind:

  • pdf PDF 1.3, 1.4 und 1.5

  • ps PostScript® Level 1, 2 und 3 oder Druckausgaben: EPS

  • hpgl/pcl Plotausgaben: HP-GL/2 und RTL oder PCL5 (teilweise)

  • dwf Autodesk's DWF

  • tif Rasterdateien: TIFF

  • jpeg Rasterdateien: JPEG

Seitenangabe der Quelldatei -o arg oder --page-order arg

-o arg oder --page-order arg ermöglicht Ihnen Slektiev Seitenauswahl bei mehrseitigen Dokumenten. (PDF oder PS). Es ist eine komma-getrennte Liste von Seitennummer n (beginnend mit 1). Jedes Element kann auc h ein Bereich sein. Jeder Bereich muss eine n Bindestrich beinhalten. Ein Bereich kann auch mit 'e' (gerade) oder 'o' (ungerade) anfangen. Beispiel: 1,o3-7,2

Angabe des Systemschriftenpfades --font-path arg

-font-path arg setzt den Pfad zu den System-Schriften. Dieses ist notwendig bei PDF-Dateien, die Ihre Schriften nicht eingebettet haben.

Angabe eine Passwortes für geschützte (PDF) Dateien --pwd arg

--pwd arg setzt das Passwort bei geschützen Ingabedateien

Informationsfeld: Titel in (PDF) Dateien --title arg

--title arg setzt das Info-Feld: Titel in PDF-Ausgabedateien.

Informationsfeld: Verfasser in (PDF) Dateien --author arg

--author arg setzt das Info-Feld: Verfasser in PDF-Ausgabedateien.

Informationsfeld: Thema in (PDF) Dateien --subject arg

--subject arg setzt das Info-Feld: Thema in PDF-Ausgabedateien.

Informationsfeld: Anwendung in (PDF) Dateien --creator arg

--creator arg setzt das Info-Feld: Anwendung in PDF-Ausgabedateien.

Seitenränder anpassen -t oder --trim

-t oder --trim Seitenränder anpassen. Bei HPGL Dateien kann es notwendig sein, wenn sie mit einen Versatz erzeugt wurden.

Farbanalyse --color-analyze

--color-analyze Es wird eine Farbanalyse der Eingabedatei durchgeführt. Das Ergebnis wird als Return-Wert zruückgegeben: -3(Farbe), -2(Grustufen) und -1(Schwarz-Weiss).

Setendrehung setzen --flip-angle arg

--filp-angle Seitendrung für die Ausgabe setzen. Mögliche Werte: 0,90,180,270 Grad.

Keine Meldungen -q oder --quiet

-q oder --quiet PVG.conv gibt dann keine Meldungen aus, als Serveranwednung geeignet.

Detailierte Meldungen -v oder --verbose

-v oder --verbose gibt detailierte Informationen aus. Gemeint sind vor Allem die Fortschrittsbalken (siehe oben).

Rasterausgabe: Auflösung --dpi arg

--dpi arg setzt bei der Rasterausgabe die Auflösung fest. (Dots per Inch)

Rasterausgabe: Glättung --anti-aliasing arg

-anti-aliasing arg Glättungsebene. Ein Exponent zur Basis 2 wird benötigt (1,2,4,8,16,...256). 1 schaltet die Glättung aus. Je feiner die Glättung eingestellt ist, wird die Ausgabe qualitativ besser, aber der Speicherbedarf steigt.

Rasterausgabe: maximale Breite --max-width arg

--max-width arg maximale Breite der Ausgabe in Pixeln. Die Ausgabedatei überschreitet nicht die angegebene Breite, das Seitenverhältnis wird beibehalten.

Rasterausgabe: maximale Höhe --max-height arg

--max-height arg maximale Höhe der Ausgabe in Pixeln (siehe oben).

Rasterausgabe: JPEG Qualität --jpeg-quality arg

--jpeg-quality arg JPEG Qualität in Prozent. Bereich ist 1 bis 100.

Schwarzweiss-Schwellwert --threshold arg

--threshold arg Schwarzweiss-Schwellwert setzen Dieser Wert entscheidet ab welchen Grauwert (0-255) ein Pixel weiss wird.

Vergrößerung --zoom arg

--zoom arg Vergrößerung der Ausgabe in Prozent.

Druckerausgabe: Seite anpassen --fitpage

--fitpage Passt die zu druckende Seite an das Paier an.

Druckerausgabe: Seite zentrieren --center

--center Zentriert die zu druckende Seite.

Druckerausgabe: Anzahl der Kopien --copies arg

--copies arg bestimmt die Anzahl der Druckkopien..

Druckerausgabe: Papierausrichtung --orientation arg

--orientation arg Setzt die Ausrichtiung des Papiers. Mögliche Werte: 'Portrait' (Hochformat) oder 'Landscape' (Querformat).

Druckerausgabe: Papiergrösse --papersize arg

--papersize arg Setzt die Papiergrösse. Mögliche Werte: A0 ... A9, B0 ... B10, C5E, Comm10E, DLE, Executive, Folio, Ledger, Legal, Letter, Tabloid, Custom.

Druckerausgabe: Papierbreite --paper-width arg

--paper-width arg Setzt die Papierbreite in mm.

Druckerausgabe: PapierHöhe --paper-height arg

--paper-height arg Setzt die PapierHöhe in mm.

Druckerausgabe: Papiergrösse vom Dokument mit Rand --paper-document arg

--paper-document arg Setzt die Papiergrösse mit der Breite und Höhe des Dokumentes zuzüglich einen Rand in mm (arg).

Druckerausgabe: Papierquelle --papersource arg

--papersource arg Setzt die Papierquelle. Mögliche Werte: Auto, Cassette, Envelope, EnvelopeManual, FormSource, LargeCapacity, LargeFormat, Lower, Middle, Manual, OnlyOne, Tractor, SmallFormat.

Druckerausgabe: Ausgabe in eine Datei --outputfile arg

--outputfile arg Druck in eine Datei (arg = Dateiname).

Sprache wählen -l oder --language arg

-l oder --language arg Sprache setzen. Möglich Eingabe: 'de' für deutsch und 'en' für englisch.

Hilfetext ausgeben --help

--help gibt die Hilfetexte aus.

Lizenzinformation ausgeben --show-license

--show-license gibt die Lizenzinformation aus. Es wird auch ide HardwareID ausgegeben. Diese brauchen sie um einen Schlüssel zu beantragen (siehe unten).

Lizenz registrieren --register-license arg

--register-license arg rigistriert die Lizenz. Mit der HardwareID bekommen Sie bei uns einen Lizenzschlüssel. Diesen Schlüssel tragen Sie bitte als Argument ein.